Ihr Datenschutz ist unser Anliegen!

Datenschutzinformationen

Herzlich willkommen auf der Webseite der Personalkanzlei Hindenburg In der folgenden Datenschutzinformation erfahren Sie, was mit Ihren Daten, den sog. personenbezogene Daten, passiert und vor allem warum. Außerdem teilen wir Ihnen mit, wie wir Ihre Daten schützen, wann die Daten gelöscht werden und welche Rechte Sie Dank des Datenschutzes haben.

Hinweis: diese Webseite richtet sich auch an minderjährige Nutzer. Aus diesem Grunde sind die Verwendung und der Besuch der Seite ohne Verwendung von Cookies (nur erforderliche) möglich.

Vorweg: Wir halten die Datenschutzgesetze und die europäische Datenschutzgrundverordnung ein und schützen Ihre Privatsphäre so gut es geht.

Doch wir wollen ganz offen sein: Das Internet lebt vom Datenaustausch und weist noch viele Sicherheitslücken auf. Auch wenn Ihre Daten beim Besuch unserer Webseite verschlüsselt werden, besteht spätestens beim Austausch mit fremden Webseiten immer ein Restrisiko. Falls Sie andere Webseiten besuchen - beispielsweise über einen Link auf unserer Webseite - beachten Sie bitte, dass die vorliegende Datenschutzinformation nicht für diese fremden Webseiten gilt, sondern nur für unsere Webseite! Auch bitten wir zu beachten, dass E-Mails ein in der Regel unverschlüsseltes und somit grundsätzlich unsicheres Kommunikation-Medium sind. Sollten Sie also personenbezogene Daten mit uns austauschen wollen, stimmen Sie bitte den Übermittlungsweg im Vorfeld mit uns ab.

Wir sind der Auffassung, dass Aufklärung und Wissen rund um den Datenschutz helfen, mögliche Gefahren und Risiken besser einschätzen zu können. Aus diesem Grunde habe wir diese Datenschutzinformation erarbeitet und alle relevanten Informationen zusammengestellt. Die Zusammenstellung erfolgte nach bestem Wissen und Gewissen und gemäß den Anforderungen von Artikel 13 EU-DSGVO. Denn uns ist wichtig, dass Ihr Vertrauen hier gewürdigt wird.

Geschäftszweck und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten (im Folgenden: Daten) unserer Kunden, Bewerber Lieferanten, Mitarbeiter und Geschäftspartner ausschließlich um unsere Dienstleistung in höchster Qualität und mit größter Zuverlässigkeit zu erbringen. Die Verarbeitung von Daten erfolgt sowohl in automatisierter als auch in nicht-automatisierter Form.

Hierbei handelt es sich i.d. R. um folgende Daten: Name und Anschrift/Adresse sowie E-Mail-Adresse und Telefonnummern (Festnetz und Mobil). Darüber hinaus können im Rahmen unserer Dienstleistungen, speziell in beratungsrelevanten und personellen Abwicklungen auch Daten der besonderen Kategorie verarbeitet werden (Bewerbungsinhalte und Angaben). Dies immer unter dem Aspekt der Notwendigkeit, der Rechtmäßigkeit und dem Zweck angemessen, gemäß Artikel 5 DSGVO.

Unter „Verarbeitung von Daten“ werden z.B. folgende Vorgänge verstanden: Erheben, Erfassen, Ordnen, Speichern, Verwenden, Übermitteln, Verbreiten sowie Löschen von Daten (Artikel 4 Nr. 2 Datenschutz-Grundverordnung – DSGVO).

Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe hin. Eine Offenlegung an Externe erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Auftrags wirklich erforderlich ist. Bei der Verarbeitung von uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO und verarbeiten die Daten zu keinem anderen, als den auftragsgemäßen Zweck.

An wen können Sie sich wenden?

Im Unternehmen findet § 38 BDSG n. F. Anwendung. Verantwortlich Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

 

Personalkanzlei Hindenburg

Simone Hindenburg

Rudolf-Renner Str. 44

01159 Dresden

Telefon 0351 42 79 28 89

Mobil 0176 10 17 38 70

E-Mail: hindenburg@personalkanzlei.de

 

Verantwortlicher im Sinne der Datenverarbeitung:

Inhaberin: Simone Hindenburg

Dieser steht Ihnen in allen datenschutzrechtlichen Angelegenheiten, die unser Unternehmen betreffen, als direkter Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Wir haben für unser Unternehmen eine externe Datenschutzberatung mit der Umsetzung der datenschutzrelevanten Aufgaben beauftragt und diese als externe Datenschutzbeauftragte benannt.

 

Pagestreet - legal.solutions GmbH

Daniela Rennings

Sophienstraße 1

10178 Berlin

Telefon: +49 30 467 240 6-18

Telefax: +49 30 467 240 6-17

E-Mail: datenschutz@pagestreet.de

Was sind Ihre Rechte?

Sie können sich jederzeit an uns wenden, wenn sie Fragen zu Ihren Rechten im Datenschutz haben oder eines Ihrer nachfolgenden Rechte geltend machen, möchten:

  • Widerrufsrecht gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO (z.B. können Sie sich an uns wenden, falls Sie eine zuvor erteilte Einwilligung in einen Newsletter rückgängig machen möchten)
  • Recht auf Auskunft gem. Art. 15 DSGVO (z.B. können Sie sich an uns wenden, falls Sie wissen möchten, welche Daten wir über Sie gespeichert haben)
  • Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO (z.B. können Sie sich an uns wenden, falls sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat und wir die alte E-Mail-Adresse ersetzen sollen)
  • Löschung gem. Art. 17 DSGVO (z.B. können Sie sich an uns wenden, falls wir bestimmte Daten löschen soll, die wir über Sie gespeichert haben)
  • Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO (z.B. können Sie sich an uns wenden, falls Sie möchten, dass wir Ihre E-Mail-Adresse zwar nicht löschen, sondern nur noch zur Versendung von unbedingt erforderlichen E-Mails verwenden)
  • Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO (z.B. können Sie sich an uns wenden, um Ihre bei uns gespeicherten Daten in einem komprimierten Format zu erhalten, z.B. weil Sie die Daten einem anderen Dienstleister zur Verfügung stellen wollen)
  • Widerspruch gem. Art. 21 DSGVO bei Verarbeitungen gemäß Artikel 6 Abs. 1, lit. f. (z.B. können Sie sich an uns wenden, falls Sie mit einem der hier angegebenen Werbe- oder Analyseverfahren nicht einverstanden sind)
  • Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde gem. Art. 77 Abs. 1, f. DSGVO (z.B. können Sie sich bei Beschwerden auch direkt an die Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden)

 

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Sächsische Datenschutzbeauftragte

Devrientstraße 5

01067 Dresden

Telefon:              0351/85471 101

Telefax:               0351/85471 109

Internet:             www.datenschutz.sachsen.de

E-Mail:                saechsdsb@slt.sachsen.de

 

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer unseres Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“). Des Weiteren Kunden, Bewerber, Lieferanten, Dienstleister und Geschäftspartner sowie Ämter und Behörden die mit uns vertrauensvoll zusammenarbeiten.

 

Zweck der Verarbeitung

  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
  • Filterfunktionen und Registrierung im Umfeld unseres Stellenmarktes
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit z.B. Nutzern, Kunden und Bewerbern und öffentlichen Stellen on- und offline
  • Sicherheits- und Schutzmaßnahmen für die Webseite
  • Reichweitenmessung/Marketing (Cookies und Analysetools)

Darüber hinaus werden personenbezogenen Daten nur im Rahmen unseres Geschäftszwecks unter Berücksichtigung des Artikel 6 DSGVO und des Artikel 9 DSGVO Abs. 2 lit. h. verarbeitet. Dies immer unter dem Aspekt der Notwendigkeit, der Rechtmäßigkeit und dem Zweck angemessen, gemäß Artikel 5 DSGVO.

Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur, sofern wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Es findet keine Übermittlung der Daten an Drittstaaten statt.

 

Maßgebliche Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir den Nutzern unserer Webseite und unseren Kunden die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Für Nutzer aus dem Geltungsbereich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), d.h. der EU und des EWG gilt, sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, Folgendes:

 

  • die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO;
  • die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO;
  • die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO;
  • für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
  • die Rechtsgrundlage für die erforderliche Verarbeitung zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.
  • die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unseres berechtigten Interesses ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
  • die Verarbeitung von Daten zu anderen Zwecken als denen, zu denen sie erhoben wurden, bestimmt sich nach den Vorgaben des Art 6 Abs. 4 DSGVO.
  • die Verarbeitung von besonderen Kategorien von Daten (entsprechend Art. 9 Abs. 1 DSGVO) bestimmt sich nach den Vorgaben des Art. 9 Abs. 2 DSGVO (im Rahmen der sozialen Personalberatung und des Coachings).

 

Löschung von Daten und Speicherdauer
Sofern nicht anders angegeben, löschen wir Ihre Daten, sobald diese nicht mehr benötigt werden, also z.B. die E-Mail-Adresse nach der Abmeldung von unserem Newsletter oder auch nach Beantwortung Ihrer Anfrage, ohne weitere geschäftliche Aktivtäten. Eine Sperrung oder Löschung Ihrer Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch ein Gesetz vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. Bestimmte Daten müssen womöglich aus gesetzlichen Gründen länger aufbewahrt werden. Sie können selbstverständlich jederzeit Auskunft über die gespeicherten Daten und deren Aufbewahrungsfristen verlangen. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird durch uns regelmäßig mindestens 1x im Jahr überprüft; im Fall der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (z. B: 6 J, gem. § 257 Abs. 1 HGB, 10 J, gem. § 147 Abs. 1 AO).

Besuch unserer Webseite

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, wird zum Schutz der Übertragung von ein- und ausgehenden Anfragen eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung verwendet. Falls Sie sich bloß auf unserer Webseite umschauen wollen, werden keine personenbezogenen Daten erfasst, mit Ausnahme der Daten, die Ihr Browser übermittelt, um den Besuch der Webseite zu ermöglichen, allen voran:

  • Name der abgerufenen Webseite (z.B. die Webseite, die gerade aufgerufen wurde)
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs (z.B. 11:45 am 25.05.2018)
  • übertragene Datenmenge (z.B. 2427 Byte)
  • Meldung über erfolgreichen Abruf (z.B. die Information, ob es bei dem Aufruf der Seite einen Fehler gegeben hat)
  • Browsertyp nebst Version (z. B. der verwendete Browser Firefox 60.0.1)
  • das Betriebssystem des Nutzers (z.B. MacOS 10.13.4)
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • IP-Adresse und der anfragende Provider (z.B. 95.91.215.beispiel oder 2a02:8109:9440:1198:bdb1:551f:beispiel)
  • Status Codes (z.B. Statuscode 200: Anfrage erfolgreich bearbeitet)

 

Am interessantesten für Sie als Besucher unserer Webseite ist dabei die IP-Adresse, da es sich hierbei um Daten handelt, die man theoretisch auf Sie als Person zurückführen kann. Als Schutzmaßnahme zugunsten Ihrer Privatsphäre werden deshalb alle Daten nach Ihrem Besuch von der Webseite gelöscht. Zweck der vorübergehenden Speicherung der Daten zu Beginn, ist die Sicherstellung der Verbindung sowie Erreichbarkeit und korrekte Darstellung unserer Webseite. Die IP-Adresse und die bereits genannten technischen Daten sind erforderlich, um die Webseite anzuzeigen, Darstellungsprobleme bei den Besuchern zu vermeiden und Fehlermeldungen zu beheben. Rechtsgrundlage ist unser sogenanntes berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

 

SSL Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und z.B. an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie z.B. via Kontaktformular übermitteln oder in unserem Stellenmarkt hochladen, nicht von Dritten mitgelesen werden.

 

Log-In/Registrierung Stellenmarkt

Sie haben die Möglichkeit sich auf unserer Webseite persönlich zu registrieren und sich die offenen Positionen unserer Kunden unter https://www.personalkanzlei.de/stellenmarkt.html anzuschauen. Die reine Ansicht der dort platzierten Stellenanzeigen ist auch ohne Registrierung möglich.

Im Rahmen der Registrierung erfassen wir von Ihnen folgende personenbezogenen Daten: Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse. Anschließend erhalten Sie eine automatisierte Benachrichtigung über Ihre Registrierung. Erst mit Ihrer Bestätigung, dass Sie sich wirklich registriert haben, erhalten Sie einen Zugangslink und ein temporäres Einmal-Passwort, das Sie mit dem ersten Zugang direkt ändern müssen. Erst dann haben Sie Zugang zu Ihrem Portalbereich, in dem Sie Ihre Unterlagen und Dateien hochladen können.

Die hier von Ihnen bereitgestellten Unterlagen und Dateien verwenden wir für den anschließenden Bewerbungsprozess.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und ist für die Erfüllung des Vertrags (Bewerbungsprozess, Coaching und Vermittlung) mit Ihnen erforderlich. Weitere Informationen zu unserer Dienstleistung finden Sie auch in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Rückseite unserer Verträge.

 

Erhebung, Verarbeitung und Weitergabe personenbezogener Daten bei Beauftragung

Bei der Beauftragung unserer Dienstleistungen erheben und verarbeiten wir personenbezogenen Daten nur, soweit dies zur Erfüllung und Abwicklung der Beauftragung sowie zur Bearbeitung der Anfrage erforderlich ist. Die Bereitstellung der Daten ist für den Vertragsschluss bzw. für die Auftragserledigung erforderlich. Eine Nichtbereitstellung hat zur Folge, dass kein Vertrag geschlossen werden kann. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und ist für die Erfüllung des Vertrags mit Ihnen erforderlich. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur bei gesetzlicher Verpflichtung und im Rahmen von vertraglich geregelten Prozessen. In allen Fällen beachten wir strikt die gesetzlichen Vorgaben. Der Umfang der Datenübermittlung beschränkt sich auf ein Mindestmaß.

 

Arten der verarbeiteten Daten

– Bestandsdaten (z.B., Personen-Stammdaten, Namen oder Adressen, Bewerbungsunterlagen).

– Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern)

– Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos)

– Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)

– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen)

 

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per E-Mail, Telefon, per Kontaktformular oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, E-Mailadresse) zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. (im Rahmen vertraglicher-/vorvertraglicher Beziehungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO (andere Anfragen) verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem systemgestützten Umfeld („CRM-System“) oder vergleichbaren Anwendungen gespeichert werden. Wir löschen Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Die Erforderlichkeit wird regelmäßig überprüft. Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungs- bzw. Aufbewahrungspflichten. Anfragen, die keine Relevanz haben oder nicht gespeichert werden müssen, werden gelöscht. Dies gilt insbesondere für unerwünschte Werbung.

 

Wenn Sie uns per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und/oder auf unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), da uns sehr an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen gelegen ist.

 

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen (TOM), um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

 

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren sind Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen. Hier insbesondere unser Online-Angebot und die hier zusammengestellten Informationen. Auch die system- und prozessseitige GoBD-Konformität findet Berücksichtigung.

 

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern, gemeinsam Verantwortlichen und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern, gemeinsam Verantwortlichen oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis.

Wir achten darauf, dass Zusammenarbeiten mit Geschäftspartnern und Dienstleistern entweder über einen Auftragsverarbeitungsvertrag geregelt sind oder eine Verpflichtungserklärung auf Vertraulichkeit und die Einhaltung des Daten- und Geschäftsgeheimnisses geschlossen wurde. Bei gemeinsamer Verantwortung achten wir darauf, dass auch unsere Geschäftspartner sich dem Datenschutz verpflichten.

 

Übermittlungen in Drittländer

Sofern Daten in einem Drittland (also Länder außerhalb der Europäischen Union) verarbeitetet werden oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter geschieht (Software, Applikationen etc.), erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten erforderlich ist, oder uns dazu eine Einwilligung vorliegt. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen geschaffen sind. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, oder Beachtung offiziell anerkannter, spezieller, vertraglicher Verpflichtungen. Hier sind die im Juni 2021 verbindlich gewordenen EU-Standardvertragsklauseln unsere Maßgabe ggü. Anbietern aus Drittländern. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/standard-contractual-clauses-scc/standard-contractual-clauses-international-transfers_de

 

Cookie-Banner und Cookie-Hinweis

Gemäß dem aktuellen Urteil des BGH ist ein aktives Cookie-Banner erforderlich, sofern Cookies (welcher Art auch immer) eingesetzt werden.

Wenn Sie unsere Webseite betreten, wird ein Cookie für den Cookie-Hinweis in Ihrem Browser gespeichert, in dem die von Ihnen erteilten Einwilligungen oder der Widerruf dieser Einwilligungen gespeichert werden. Diese Daten werden nicht weitergegeben. Wir verwenden hierfür ein – eigenes Skript -, das nur für die Einstellungen zu den Cookies verwendet wird.

Die erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern bzw. die Cookie-Banner sich selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Der Einsatz  der Cookie-Consent-Technologie erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen, und den Widerspruch . Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

https://www.oveleon.de/cookiebar.html

 

Hinweis zur Deaktivierung oder Löschung von Cookies

Jeder Nutzer kann seinen Webbrowser so einstellen, dass das Speichern von Cookies auf seinem Endgerät generell verhindert wird, beziehungsweise er jedes Mal gefragt wird, ob er mit dem Setzen von Cookies einverstanden ist. Einmal gesetzte Cookies kann der Nutzer jederzeit wieder löschen. Wie das Ganze funktioniert, wird in der Hilfe-Funktion des jeweiligen Webbrowsers beschrieben.

Bitte beachte: eine generelle Deaktivierung von Cookies kann gegebenenfalls zu Funktionseinschränkungen von Webseiten führen.

 

Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite https://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite https://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls Funktionen auf Webseiten nur eingeschränkt genutzt werden können.

Sie können Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers konfigurieren, blockieren und löschen. Hilfreiche Informationen und Anleitungen für die gängigen Browser stellt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik bereit: Zur Anleitung

 

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen unseres Anbieters dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Datenschutzhinweise im Bewerbungsverfahren

Für unsere Dienstleistung erfolgt die Verarbeitung Ihrer im Rahmen des Bewerbungsverfahrens angegebenen personenbezogenen Daten. Diese Daten werden zum Zweck der erfolgreichen Durchführung von Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung und/oder einem direkten Arbeitsverhältnis erhoben und insbesondere an Kunden und Interessenten übermittelt. Zudem werden Ihre vollständigen – uns durch Sie zur Verfügung gestellten -Bewerbungsunterlagen auf unserem Server gespeichert. Die Daten können nur von berechtigten Personen eingesehen und bearbeitet werden. Sollten weitere Daten benötigt werden, werden wir uns direkt bei Ihnen melden und benötigen dazu dann auch Ihre jeweilige Zustimmung. Eine Löschung der erhobenen Daten erfolgt nach den gesetzlichen und behördlichen Vorschriften, insofern keine von Ihnen erteilte Einwilligung für eine längere Speicherfrist vorliegt.

Wir verarbeiten Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO sowie § 26 BDSG sofern die Datenverarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird.

 

Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Die notwendigen Bewerberdaten ergeben sich aus den Stellenbeschreibungen und grundsätzlich gehören dazu die Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse. Daneben können Bewerber uns freiwillig zusätzliche Informationen mitteilen.

 

Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns, erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens entsprechend der in dieser Datenschutzinformation dargelegten Art und Umfang einverstanden.

 

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).

 

Bewerber bitten wir uns ihre Bewerbungen ausschließlich in unserer Stellenbörse auf unserer Webseite https://www.personalkanzlei.de/stellenmarkt.html (Job finden) einzustellen.  Siehe hierzu auch Log-In/Registrierung Stellenmarkt

 

Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten, können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung bzw. Vermittlung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns oder dem zukünftigen Beschäftigungsgeber weiterverarbeitet werden. Andernfalls, sofern die Bewerbung bzw. Vermittlung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind. Bei postalischer Zusendung der Bewerbung erfolgt die Rücksendung der Unterlagen an die Post-Adresse der Bewerber zu unserer Entlastung.

 

Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unserer Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert.

Unser Netzwerk in Sachen Stellenausschreibungen

Um unseren Bewerbern einen möglichst großen Umfang an potenziellen Arbeitgebern bieten zu können, arbeiten wir mit Kooperationspartnern zusammen, die eine Plattform für digitales Recruiting betreiben. Hierdurch nutzen wir die gemeinsam größere Reichweite und Kundenkontakte. Somit erhöhen sich die Erfolgschancen für Ihre Bewerbung erheblich. Wir geben Ihre Bewerbungen und personenbezogene Daten nur mit Ihrer persönlichen Einwilligung weiter, die Sie jederzeit uns ggü. widerrufen können.

Tools und Produkte auf unserer Webseite

Um Webseiten nicht nur interessant und modern, sondern auch sicher zu betreiben, ist es erforderlich darauf spezialisierte Dienste auf der Webseite einzubinden. Unsere Webseite ist mit Hilfe des Content-Management-System von WordPress erstellt. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der von uns auf unserer Seite eingebundenen Dienste und Produkte mit kurzen Erläuterungen bezüglich der Funktionsweise.

Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und verweisen auf die jeweilig seitens des Anbieters zur Verfügung gestellten Datenschutzrichtlinien/ Datenschutzerklärungen.

 

Google Fonts

Auf unseren Seiten nutzen wir Google Fonts, diese sind jedoch statisch eingebunden und lösen keine Cookies aus.  Somit erfolgt auch keine Weitergabe oder Übermittlung Ihrer IP-Adresse. Hierbei handelt es sich um Schriftarten, die von Ihrem Browser von den Servern von Google nachgeladen werden können. Über die Verwendung Ihrer IP-Adresse aus Anfragen nach Fonts durch Google lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung von Google. Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq  und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

Anbieter: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

 

Content Delivery Network jsDelivr CDN

Diese Seite nutzt ein sogenanntes “Content Delivery Network” (CDN) von jsDelivr.

Ein CDN ist ein Dienst, mit dessen Hilfe Inhalte unseres Onlineangebotes, insbesondere große Mediendateien, wie Grafiken oder Skripte mit Hilfe regional verteilter und über das Internet verbundener Server, schneller ausgeliefert werden. Die Verarbeitung der Daten der Nutzer erfolgt ausschließlich zu den vorgenannten Zwecken und der Aufrechterhaltung der Sicherheit und Funktionsfähigkeit des CDN.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern des CDN aufnehmen. Hierdurch erlangt dieser Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde.

Die Nutzung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. Interesse an einer sicheren und effizienten Bereitstellung, Analyse sowie Optimierung unseres Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung https://www.jsdelivr.com/privacy-policy-jsdelivr-net/

Videokonferenzen/Kommunikation (Online-Medien)

Um mit unseren Kunden und Geschäftspartnern auch in besonderen Zeiten und Situationen so persönlich wie möglich kommunizieren zu können, nutzen wir bei Bedarf entsprechende zur Verfügung stehende Softwarelösungen, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen anbieten zu können.

 

Um an „Online-Meetings“ teilzunehmen bzw. einen „Meeting-Raum“ zu betreten, werden Sie ggfls. aufgefordert zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen. Dies, damit Ihnen der Moderator Zutritt erteilen kann. Anonyme Teilnahmen sind oftmals auch möglich.

 

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen. Bei Aufzeichnungen: MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen,

M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.

 

Weitere Empfänger: Der Anbieter der Online-Konferenz erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten. Hierbei ist darauf hinzuweisen, dass es abhängig vom Anbieter zur Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union kommen kann. Wird der Dienst von einem Anbieter aus den USA erbracht, findet i.d.R. eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten in einem Drittland statt.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte.

Ferner werden die Daten der Nutzer im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. aus dem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenden Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere, wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern der Plattformen um eine Einwilligung in die vorbeschriebene Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out), verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Angaben der Anbieter.

Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.

 

Facebook, -Seiten, -Gruppen, (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) auf Grundlage einer Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten – Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/, speziell für Seiten: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data, Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com.

Außerdem verfügen wir über eine Unternehmensseite (Fanpage) im Umfeld von Facebook. Hier finden Sie eine eigenständige Datenschutzerklärung eingestellt.

 

LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland) – Datenschutzerklärung https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy, Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out

 

Xing (XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland) – Datenschutzerklärung/ Opt-Out: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

 

Widerspruch Werbe-E-Mails

Der Nutzung von unseren im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Als Seitenbetreiber der angebotenen Seiten behalte wir uns ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

 

Änderungen und Aktualisierungen der Datenschutzinformation

Bitte informieren Sie sich regelmäßig über den Inhalt dieser Datenschutzinformation. Denn diese werden aktualisiert, sobald Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen oder rechtliche Anforderungen dies erfordern.

 

Stand 09/2022